Defend what you create

Mehr

Schließen

Meine Bibliothek
Meine Bibliothek

+ Zur Bibliothek hinzufügen

Support

Schreiben Sie uns

Ihre Anfragen

Rufen Sie uns an

+7 (495) 789-45-86

Profil

Zurück zur Übersicht

Aktualisierte Module des Dr.Web-Antivirus für Windows-Betriebsstationen veröffentlicht

31. März 2008M

Das Unternehmen «Doctor Web», der russische Entwickler von Lösungen für die Informationssicherheit unter der Marke Dr.Web, teilt über die Veröffentlichung von aktualisierten Moduln des Dr.Web-Antivirus für Windows mit. Die Veränderungen betreffen den Dr.Web-Antivirusscanner mit der graphischen Benutzeröberfläche, den Residenzwächter SpIDer Guard und den Taskscheduler.

Die Veröffentlichung des aktualisierten Antirootkit-Treibers Dr.Web Shield , der zum Bestand des Antivirusscanners gehört, erlaubt es, die Aufgabe der Ausrottung vom gefährlichen Bootvirus zu lösen, der zugleich ein Rootkit ist - BackDoor.MaosBoot. Details davon lesen Sie in unserer speziellen Nachricht.

Die besondere Veränderungen sind im Residenzwächter SpIDer Guard durchgeführt, der den Antivirusschutz des Systems im Echtzeitmodus gewährleistet. Der neue SpIDer Guard stellt eine stabilere Funktion unter einer hohen Belastung auf den Serversystemen sicher, sowie einen verlässlicheren Schutz der Betriebsstationen bei der Benutzung in Netzwerken im Bestand von der Dr.Web Enterprise Suite. Unter anderem, sind im neuen Modul von SpIDer Guard folgende Nachteile beseitigt:

  • es sind Konflikte beseitigt worden, die von der Sperrung der temporären Dateien hervorgerufen werden, die von Anwendungen erstellt werden, sowie von der Sperrung der Datenbankdateien (unter anderem, 1C/FoxPro/Bankanwendungen und beim Ausdrucken mit Hilfe der Drucker beim aktiven SpIDer Guard);
  • es sind die Blockierungen der Serversysteme unter der Steuerung vom Windows 2003 beim aktiven SpIDer Guard korrigiert worden;
  • es sind Ausfälle vom Agent/Service korrigiert worden, die manchmal bei dem Ausführen von einer beliebigen Aktion mit der schädlichen Datei vorkamen (Modus Information);
  • das Problem mit dem Verbrauch der ganzen Prozessorzeit vom Monitor ist beseitigt worden, das bei der Funktion vom SpIDer Guard in der ES auftauchte;
  • das Modul des Versands von Notifizierungen mit dem Mail/durchs Netz ist ausgebessert worden;
  • es ist das Fallen des Systems in den BSOD unter verschiedenen Versionen des Betriebssystems korrigiert worden;
  • es ist der Algorithmus der Entdeckung von Viren in den Archiven korrigiert worden;
  • es ist der Punkt "Registrieren" im Kontextmenü wiederhergestellt worden;
  • es sind Probleme mit der GUI-Abbild unter den asiatischen Betriebssystemlokalisierungen korrigiert worden.

In der Funktion des Taskschedulers vom Dr.Web ist das Fehler korrigiert worden, dass in einer Reihe der Fälle zum Notherunterfahren geführt hat.

Ihre Meinung ist wichtig für uns!

Für jeden Kommentar bekommen Sie 1 Dr.Web Punkt gutgeschrieben. Um dem Administrator der Webseite eine Frage zu stellen, geben Sie in Ihrem Post zunächst @admin ein. Wenn Ihre Frage an den Autor eines Kommentars adressiert ist, schreiben Sie @ und den Namen des Autors im Anschluß.


Andere Kommentare

Führender russischer Hersteller von Virenschutzsoftware

Entwickelt seit 1992

Dr.Web wird in mehr als 200 Ländern genutzt

Antivirus im SaaS-Modell seit 2007

Technischer Support rund um die Uhr

© Doctor Web
2003 — 2019

Doctor Web ist ein russischer Entwickler von IT-Sicherheitslösungen unter dem Markennamen Dr.Web. Dr.Web Produkte werden seit 1992 entwickelt.

Doctor Web Deutschland GmbH. Quettigstr. 12, 76530 Baden-Baden