Defend what you create

Mehr

Schließen

Meine Bibliothek
Meine Bibliothek

+ Zur Bibliothek hinzufügen

Support

Schreiben Sie uns

Ihre Anfragen

Rufen Sie uns an

+7 (495) 789-45-86

Profil

Zurück zur Übersicht

Dr.Web für Windows 7.0: hoher Scan-Durchsatz und Verwaltung eines Antivirus-Netzwerks zu Hause

Hanau,11. Oktober 2011

Der Sicherheitsspezialist Doctor Web veröffentlicht eine neue Version von Dr.Web Einzelbenutzerlösungen für Windows: Dr.Web Antivirus 7.0 und Dr.Web Security Space 7.0. Die Produkte wurden technologisch sowie funktional verbessert: der Scan-Durchsatz und die Effizienz des Virenschutzes wurden erhöht. Darüber hinaus gibt es auch mehr Konfigurationsmöglichkeiten für das Programm.

Um die Reaktionszeit von Dr.Web Produkten zu erhöhen, wurde die Architektur der Programme wesentlich erneuert. Neue Services wurden auch entwickelt. Die Funktion sämtlicher Komponenten wurde optimiert. Die Sicherheitsspezialisten von Doctor Web haben auch am GUI-Scanner gefeilt. Die Hauptneuheit der vorgenommenen Verbesserungen ist die Möglichkeit einer mehrströmigen Datenbearbeitung bei der Task-Verteilung. Die allgemeine Leistungsfähigkeit der Produkte ist wesentlich gestiegen.

Die Produkte wurden mit dem neuen Service Dr.Web Control Service ausgerüstet, der für die Verwaltung von Antivirus-Komponenten, deren Interaktion, die Sammlung von Statistiken und das Update verantwortlich ist. Durch diesen Dienst ist die Funktion „Antivirus-Netzwerk“ möglich geworden, die in kleinen Unternehmens- und Home-Netzwerken nützlich sein kann.

Das Antivirus-Netzwerk funktioniert nach dem Prinzip Client-Server und bietet die Möglichkeit des Remote-Zugriffs zur Verwaltung des Antivirenprogramms. Wenn z.B. auf PCs in einem lokalen Netzwerk Dr.Web 7.0 installiert ist, kann der Anwender ein Antivirenprogramm auf einem anderen PC steuern, nachdem er ein Passwort eingegeben hat. Folgende Funktionen stehen zur Verfügung: Sammlung von Statistiken und Protokollen, Prüfung der Virendatenbanken auf Aktualität, das Ein- und Ausschalten von Modulen, Einsehen und Ändern von Einstellungen, Ersetzen der Schlüsseldatei und die Registrierung einer Seriennummer. Die neue Komponente ist für Anwender von Dr.Web Security Space verügbar.

Zur Erhöhung der Effizienz des Virenschutzes gibt es die Funktion für das automatische Wiederherstellen von Dr.Web Komponenten. Dafür ist das lokale Repository verantwortlich, das Originalversionen der Komponenten speichert und zum schnellen Wiederherstellen der Integrität einer Datei bei der Beschädigung eingesetzt wird.

Jetzt kann der Benutzer ein einheitliches Passwort für die Konfiguration des Antivirenprogramms definieren. Das Passwort wird in den allgemeinen Einstellungen von Dr.Web und entsprechenden Komponenten gefragt.

Dr.Web ist mit der Funktion zur Prüfung von E-Mail- und Internetdaten, die per SSL (SMTPS/POP3S/IMAP4S/HTTPS) übertragen werden. Diese Funktion ist für alle Programme voreingestellt, die das Systemlager verwenden: in den Anwendungen Microsoft (Internet Explorer, Outlook, Outlook Express usw.), Webbrowsern Google Chrome und Safari. Bei Bedarf kann der Anwender diese Liste durch weitere Anwendungen wie Opera, Mozilla Firefox/Thunderbird, The Bat!. selbst erweitern.

Dr.Web Produkte 7.0 verwenden einen neuen Treiber, und zwar Dr.Web Net Filter for Windows, der Dr.Web Winsock Provider Hook ersetzen soll. Der Treiber sorgt für die Funktion von SpIDer Gate und SpIDer Mail und fängt nicht nur den Verkehr von Anwendungen, sondern auch von Systemdiensten und Treibern ab, was die Verlässlichkeit des Virenschutzes in Echtzeit steigert.

Dr.Web Firewall wurde auch aktualisert. Die Komponente wurde mit einem neuen Treiber ausgerüstet, der Multiprozessor-/Multikernelsysteme unterstützt. Diese Funktion ist besonders aktuell für Torrent-Clients. Jetzt ist die Firewall in der Lage, die Datenübertragung ohne Verlangsamung des Netzwerkverkehrs zu kontrollieren. Die Funktionalität der Registerkarte „Statistik“ wurde erweitert. Über das Programmmenü können Prozesse abgebrochen und Verbindungen gesperrt/entsperrt werden. Die Filterungsregeln können bequem erstellt werden.

Außerdem wurde das Modul Dr.Web Antirootkit Service entwickelt, welches ein universals Untersystem zur Desinfektion von aktiven und komplexen Bedrohungen darstellt. Dabei greift das System zur Bibliothek Dr.Web Antirootkit API und funktioniert dank verbesserten Such-Algorithmen für aktive Bedrohungen.

Dr.Web 7.0 ist im Download-Bereich von Doctor Web verfügbar.

Ihre Meinung ist wichtig für uns!

Für jeden Kommentar bekommen Sie 1 Dr.Web Punkt gutgeschrieben. Um dem Administrator der Webseite eine Frage zu stellen, geben Sie in Ihrem Post zunächst @admin ein. Wenn Ihre Frage an den Autor eines Kommentars adressiert ist, schreiben Sie @ und den Namen des Autors im Anschluß.


Andere Kommentare

Führender russischer Hersteller von Virenschutzsoftware

Entwickelt seit 1992

Dr.Web wird in mehr als 200 Ländern genutzt

Antivirus im SaaS-Modell seit 2007

Technischer Support rund um die Uhr

© Doctor Web
2003 — 2019

Doctor Web ist ein russischer Entwickler von IT-Sicherheitslösungen unter dem Markennamen Dr.Web. Dr.Web Produkte werden seit 1992 entwickelt.

Doctor Web Deutschland GmbH. Quettigstr. 12, 76530 Baden-Baden