Sie verwenden einen veralteten Browser!

Die Seite kann inkorrekt angezeigt werden.

Defend what you create

Mehr

Schließen

Profil
Meine Bibliothek
Meine Bibliothek

+ Zur Bibliothek hinzufügen

Support
Support 24/7

Schreiben Sie uns

Telefon

+7 (495) 789-45-86

Forum

Rückblick und Analyse von Bedrohungen im März 2016

Frankfurt, 31. März 2016

Der Monat März 2016 kann als Monat der böswilligen Programme für OS X bezeichnet werden. In der ersten Monatshälfte wurden neue Exemplare von Werbetrojanern für OS X entdeckt. Dank Doctor Web konnte man aber bereits Mitte März die durch Mac.Trojan.KeRanger.2 beschädigten Dateien erfolgreich entschlüsseln. Im März wurde außerdem ein Schädling für Android entdeckt, der in viele beliebte Android-Apps eindringen konnte.

Haupttrends

  • Neue Werbetrojaner für OS X.
  • Die Dekodierung von Dateien, die durch Encoder für OS X beschädigt wurden, ist möglich.
  • Neuer Trojaner in Android-Firmware und beliebten Apps.

Bedrohung des Monats

Anfang März tauchten neue Exemplare von Werbetrojanern für OS X auf. So dringt zunächst der Installateur von Mac.Trojan.VSearch.2 ins Betriebssystem ein. Dieser kann sich als eine nützliche App, u.a. Nice Player, ausgeben.

Mac.Trojan.VSearch #drweb

Im Vergleich zu anderen Installationsprogrammen ermöglicht die Installationsdatei für Mac.Trojan.VSearch.2 keine Auswahl der zu installierenden Komponenten. Sie sind bereits „ausgewählt“. Unter anderen gefährlichen Schädlingen installiert dieser Trojaner Mac.Trojan.VSearch.4, der Mac.Trojan.VSearch.7. Une fois lancé sur l'ordinateur contaminé, Mac.Trojan.VSearch.7 eindringen lässt. Nachdem letzterer sich auf dem PC eingenistet hat, legt er einen neuen Benutzer im Betriebssystem an und bettet ein böswilliges Java-Szenario in Webseiten ein. Außerdem sammelt der Schädling Suchanfragen von Benutzern.

Mehr Informationen zu diesen Trojanern finden Sie hier.

Statistik von Dr.Web CureIt!

Statistik von Dr.Web CureIt!  #drweb

Serverstatistik von Doctor Web

Serverstatistik von Doctor Web  #drweb

Statistik für Malware im Mail-Traffic

Statistik für Malware im Mail-Traffic #drweb

Encoder

Encoder #drweb

Die am meisten verbreiteten Encoder im März 2016:

Im März 2016 haben mehrere Online-Medien über einen Encoder für OS X berichtet. Dieser Schädling wurde als Mac.Trojan.KeRanger.2 klassifiziert. Die Mitarbeiter von Doctor haben einen Algorithmus zur Dekodierung von befallenen Dateien entwickelt. Mehr Informationen zu Mac.Trojan.KeRanger.2 sowie zur Dekodierung finden Sie hier.

Dr.Web Security Space 11.0 für Windows
schützt vor Verschlüsselungstrojanern

Diese Option ist in der Lizenz für Dr.Web Antivirus für Windows nicht verfügbar.

Schutz vor Datenverlust
PräventivschutzSchutz vor Datenverlust

Mehr Video zur Einstellung ansehen

Gefährliche Webseiten

Im März 2016 wurden 458.013 Internetadressen in die Datenbank der unerwünschten Webseiten aufgenommen.

Februar 2016März 2016Dynamik
+ 453 623+ 458 013+0.96%
Find out more Dr. Web non-recommended sites

Malware und unerwünschte Software für mobile Endgeräte

Die Sicherheitsanalysten von Doctor Web haben im März 2016 einen Werbetrojaner entdeckt, der in die Firmware von dutzenden mobilen Endgeräten eindringen konnte. Außer der unerwünschten Werbung konnte der Schädling andere Malware auf das Endgerät herunterladen und installieren. Dabei war er auch in der Lage, sensible Daten an Cyber-Kriminelle zu übermitteln. Darüber hinaus wurden auf Google Play über 100 Apps entdeckt, die Spyware enthielten und unerwünschte Werbung anzeigten. Im März haben die Virenanalysten von Doctor Web die Analyse von Android-Trojanern, die sich in Prozesse von installierten Apps einbinden, abgeschlossen.

Bemerkenswerte Ereignisse aus der IT-Sicherheitsszene im März 2016:

Erfahren Sie mehr über Dr.Web

Virenstatistik Bibliothek Alle Sicherheitsreports

Führender russischer Hersteller von Dr.Web Virenschutzsoftware

Entwickelt seit 1992

Dr.Web wird in mehr als 200 Ländern genutzt

Antivirus im SaaS-Modell seit 2007

Technischer Support rund um die Uhr

© Doctor Web
2003 — 2017

Doctor Web ist ein russischer Entwickler von IT-Sicherheitslösungen unter dem Markennamen Dr.Web. Dr.Web Produkte werden seit 1992 entwickelt.

Doctor Web Deutschland GmbH. Platz der Einheit 1. 60327 Frankfurt